Berichte

Klein und Keller mit Doppelpack gegen die SG Emsbüren/Elbergen


"Das war eine richtig starke Leistung heute" resümiert ASV-Trainer Daniel Gerdes nach dem Heimspiel gegen die SG Emsbüren/Elbergen. Das Resümee fällt ihm leicht, denn seine Jungs hatten das Speil zu jeder Zeit voll im Griff.
Mit ihrem ersten und einzigen Torschuss (12.) verbucht die SG die erste Torchance im Spiel. Zuvor zeigte sich der ASV lauffreudig, aber mit den Flanken vor das gegnerische Tor noch wenig präzise. Die Hausherren kommen dann immer besser ins Spiel. Patrick Albers schlägt den Ball hoch und lang in den Gäste-16er, Lübbers stellt seinen Gegenspieler fest, der Ball geht durch zum zweiten Pfosten: dort steht Eick nach einem 20m-Sprint richtig. Sein Schuss pariert der Keeper stark, auch den anschließenden ersten Versuch von Klein kann er super parieren; ist beim zweiten Versuch aber chancenlos, Klein staubt ab zum 1:0 (17.). Der Führungstreffer sorgt für zusätzlichen Rückenwind bei den Blauen, besonders die Kombination Eick-Klein bringt drei Großchancen: zunächst scheitert Klein nach Pass von Eick und guter Finte mit seinem Schuss ins kurze Eck am Gäste-Keeper, wenig später kommt Klein nach einer halbhohen Flanke von Eick einen Schritt zu spät. Ein Kopfball, ebenfalls von Klein, verfehlt das Tor kurz vor dem Halbzeitpfiff nur knapp.
Spielerisch ist das wirklich sehenswert was der ASV auf den Rasen bringt, hinten lässt er nichts anbrennen. Der SG fehlt der Zugriff aufs Spiel, in der Offensive zeigt sie wenig gehaltvolles.
Die Hausherren knüpfen im zweiten Durchgang an die bis dahin gezeigte Leistung an. In der 62. Minute nimmt Gerdes Andi Lübbers vom Platz; der Angreifer war zuvor an zwei ASV-Chancen beteiligt. Der eingewechselte Tilmann Hoeing schickt Marius Keller mit einem feinen Pass Richtung Gäste-Tor. Aus 12m schiebt Keller die Kugel vorbei am Torwart ins Tor (62.). Marius Keller krönt seine starke Leistung nur vier Minuten später mit dem 3:0: aus dem Gewusel im 16er heraus schiebt er den Ball ins lange Eck (66.), sein 5. Saisontor.
Das 3:0 ist die Vorentscheidung im Spiel, in Folge dessen nimmt der ASV ein wenig Agilität aus dem Spiel, sucht aber weiter den Weg Richtung gegnerisches Tor. Hendrik Klein erhöht in der 73. Minute auf 4:0, der entscheidende Pass kam passend von Eick.
Ein auch in der Höhe verdienter Heimsieg der Altenlingener, die den Rückenwind nun über eine konzentrierte Trainingswoche bis zum nächsten Spiel gegen Lengerich-Handrup tragen wollen. "Ein hochverdienter Sieg. Die Mannschaft hat sich mit dem 4:0 die doch eher glücklosen letzten Partien aus dem Kopf gespielt. Heute waren wir unschlagbar" stimmt Gerdes auf den kommenden Spieltag ein. Neben der tollen Mannschaftsleistung lobte er noch den Einsatz von Thomas Lammers, der nach spiellosen Wochen erfolgreich in die Startelf zurückkehrte. Auch Neuzugang Aaron Imm (vorher ASV A-Jugend) machte laut Gerdes eine super Figur in seinem zweiten Einsatz für die dritte Herrenmannschaft des ASV.



Auf Facebook teilen:


Präsentiert von:
Ihr wollt gerne Trainer werden? Meldet euch bei uns!

Neue Trainer, Betreuer und Ehrenamtliche sind immer gern gesehen. Sprecht mit uns über die Möglichkeiten. Je mehr unseren Verein unterstützen, desto geringer ist der Aufwand für den Einzelnen. Gemeinsam sind wir stark!

Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?