www.asv-altenlingen.de Sie sind der . Besucher
Home
Nickname:Passwort:
Registrieren
Der Verein:
Abteilungen:

Schnellauswahl:
Kreisliga-Rückblick (7): Auswärtsschwäche wie ein roter Faden – Grüner leitet nun Umbruch ein


EL-Kurier
Altenlingen (EL) – Platz 6 als Aufsteiger im Vorjahr, Rang 7 in der Spielzeit 2010/11. Das klingt nach einer Saison ohne Abstiegssorgen. Doch ganz so leicht wie es die Abschlussplatzierung ausdrückt, waren die letzten Monate für den ASV Altenlingen in der Fußball-Kreisliga nicht.
Der EL-Kurier wirft einen Blick zurück: Schwach auf fremdem Platz: „Spielern und Verantwortlichen des ASV war bewusst, dass die 2. Saison in der Kreisliga schwerer werden würde“, sagt Georg Berning. Der Vorsitzende der Fußballabteilung erklärt, warum: „Die Aufstiegseuphorie war aufgebraucht, und die Gegner hatten sich auf unsere Spielweise eingestellt.“ Darum hieß das Saisonziel Klassenerhalt. „Die ersten Spiele waren nicht schlecht, aber nicht erfolgreich“, erinnert sich Berning an den Auftakt. Schnell steckte der ASV nach Saisonbeginn im Tabellenkeller. Schon früh zeigte sich dabei eine Schwäche auf fremdem Platz, die sich wie ein roter Faden durch die Saison ziehen sollte. Mit dem Comeback von Libero Thomas Eick, der studienbedingt kürzer treten wollte und im Herbst wieder einstieg, gewann aber die Abwehr an Stabilität. Mit 2 Siegen in Folge ging der ASV in die Winterpause.
Entscheidende Punkte zu Hause: „Doch auch im weiteren Saisonverlauf haben wir uns durch katastrophale Auswärtsleistungen den Weg zum Klassenerhalt schwer gemacht“, mussten Berning und Trainer Frank Bolkenius bittere Niederlagen wie ein 0:5 in Leschede oder die 1:4-Pleite in Brögbern verkraften. Auf eigenem Platz jedoch gewann ihr Team immer mehr an Sicherheit und holte letztlich dort durch klare Siege in den Duellen mit direkten Mitkonkurrenten im Abstiegskampf (Hesepe, Bawinkel, Salzbergen, Esterwegen) die entscheidenden Zähler. Unentschieden gegen die späteren Aufsteiger aus Schapen und Aschendorf bedeuteten wichtige Zusatzpunkte, und Siege in den letzten 3 Saisonspielen ließen den ASV bis auf den 7. Platz vorrücken.
Bolkenius nimmt Abschied, Grüner übernimmt: Mit 27 Punkten in der Rückrunde verabschiedet sich Bolkenius aus Altenlingen und wird nach 5 erfolgreichen Jahren als ASV-Trainer eine Familienpause einlegen. Die Nachfolge tritt ein „alter“ Bekannter der Liga an: Rüdiger Grüner arbeitete bis zum letzten Sommer beim FC Leschede und legte dort den Grundstein des Lescheder Aufstiegs. „Mit Rüdiger Grüner haben wir einen Fachmann verpflichtet, der die Kreisliga kennt“, freut sich Berning auf die Zusammenarbeit. Wegen des Verlusts einiger Leistungsträger muss Grüner einen Umbruch einleiten. Die Neuzugänge Matthias Kerkhoff (FC Leschede), Özkan Akgün (Concordia Emsbüren) und Kevin Thomas, der aus der A-Jugend des SV Meppen zu seinem Heimatverein zurückkehrt, sollen neben Spielern der 2. Mannschaft die entstehenden Lücken schließen.


» Quelle: EL Kurier, 10.07.2011



» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!

Sie finden uns auch auf:

Achtung!

BlauWeißBunt:

Vereinskollektion:

Termine:

Diese Website wurde erstellt mit: - Heimsieg für Ihre Homepage!